Februar 9, 2022

Schmerzfreie dauerhafte Haarentfernung

von Verena I Victrabeauty

Schmerzfreie Haarentfernung- funktioniert das?

Die meisten Befragten würden eine Laserhaarentfernung wohl eher als unangenehm bis schmerzhaft einstufen. Man nimmt es in Kauf, aber Genuss ist es keiner. Genau in diese Kerbe schlagen nun immer häufiger recht aggressive Werbeangebote für eine sogenannte „schmerzfreie“ Haarentfernung. Die „neueste“ und „modernste“ Technologie zaubere die Haare noch viel besser weg - und das auch noch ganz ohne Schmerzen. Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Blicken wir etwas schärfer hinter die Werbekulissen, dann wird bald klar: Wieder einmal versucht man, mit leeren Marketingversprechungen die banale Realität zu übertünchen. In diesem Artikel klären wir auf!


Schmerzfreie Haarentfernung Prinzip

In unserem Artikel über die Funktionsweise der Dauerhaften Haarentfernung mit Licht haben wir uns ganz sachlich die medizinischen Hintergründe angeschaut. Was braucht es, um die Haarwurzel auch tatsächlich zu zerstören? Letztendlich geht es ja um reine Physikfragen: Wieviel Energie muss in der Haarwurzel ankommen, um diese maximal zu schädigen oder gar zu beseitigen? Eine Taschenlampe wird dazu bekanntlich nicht ausreichen. Schon erkennen wir den Kern des Problems: Je reduzierter, schwächer und damit schmerzloser der Lichtenergiepuls auf Haut und Haar einwirkt, desto weniger Wärme kommt logischerweise im Haarfollikel an. Und umso geringer wird damit auch die Chance, die Haarwurzelstammzellen zu schädigen. Es braucht nämlich rund 70 Grad Hitze in der Wurzel, um die Haaarwurzelstammzellen wirklich zu zerstören. Das bezeichnet man als permanente Haarentfernung. Mit einer nur vorübergehenden („dauerhaften“) Schädigung kann sich der Follikel nach einiger Zeit wieder regenerieren, und die Haare wachsen wieder. Man spricht dann (etwas missverständlich) von einer dauerhaften Haarentfernung.

Ist es möglich, die Haarwurzel ohne Schmerzen zu zerstören?

Wenn man versteht, was eine DAUERHAFTE Haarentfernung wirklich bedeutet (nämlich nur Haarfreiheit für einen Haarzyklus) dann ist eine schmerzfreie Haarentfernung durchaus machbar. Mit weniger Energieeinsatz geht nicht der Haarfollikel kaputt, sondern das Licht hemmt die Mitose (Zellteilung) und für eine Zeitlang verschwindet das Haar- aber es kommt halt irgendwann wieder. Und das ist auch völlig okay, denn es wurde als „dauerhafte Haarentfernung“ verkauft: Haarfreiheit für die Dauer einer bestimmten Zeit. Leider ist vielen KundInnen und Instituten der Unterschied überhaupt nicht bewusst, und der Begriff ist ja auch wirklich nicht glücklich gewählt. Eigentlich fast eine Irreführung, denn laut Duden wird „dauerhaft“ mit Begriffen wie „endgültig“, „anhaltend“, „haltbar“ verknüpft. Wohlweislich wird das aber oft nicht angesprochen, und es werden keine Unterschiede erklärt. Ein Schelm, wer schlecht darüber denkt... Also: Schmerzfreie Haarentfernung ist möglich, aber sie ist eben dann NICHT endgültig oder anhaltend! Wenn man eine ordentliche, nachhaltige Haarentfernung möchte, dann muss man die Pieksgefühle und einen gewissen Schmerz in Kauf nehmen. 

Warum wird überhaupt schmerzfreie Haarentfernung angeboten?

Wer möchte schon freiwillig Schmerzen bei einer Behandlung ertragen? Naja, ein paar Ausnahmen gibt es immer, aber das ist jetzt nicht das Thema. Es ist klar, dass sich eine schmerzfreie Behandlung besser vermarkten lässt als eine Prozedur, welche die Kundschaft zum Winseln bringt - werbemäßig also prima. Die Kunden brauchen sich nicht zu fürchten, nur nicht zögern und am besten gleich buchen! Auf diesen Trick fallen nicht nur Endkunden rein, sondern vor allem auch viele Kosmetikstudios, die solche „Wundermaschinen“ kaufen. Die anfängliche Euphorie endet dann bald mit vielen schlechten Bewertungen und Erfahrungsberichten seitens der KundInnen im Internet: Dauerhafte Haarentfernung ohne Erfolg, Dauerhafte Haarentfernung funktioniert nicht, Dauerhafte Haarentfernung ist ein Betrug, Dauerhafte Haarentfernung - kein Ergebnis oder Dauerhafte Haarentfernung - keine Wirkung.

Was hat SHR- Haarentfernung mit schmerzfrei zu tun?

SHR bedeutet Super Hair Removal und steht für eine Behandlungsmethode, aber keine eigene Lichttechnologie. SHR funktioniert theoretisch mit jedem Licht- und Lasersystem. Das Prinzip ist einfach: Der einzelne intensive Lichtimpuls wird stark reduziert (weniger Joule), dafür werden mehrere Impulse pro Sekunde aus dem Handstück geschossen (3-10Hz). Das Handstück gleitet über eine kleine Fläche- Durch die nun sukzessive Erwärmung baut sich immer mehr Wärme in der Wurzel auf. Nun gibt es gute Systeme, die auch mit der SHR Methode ausreichend Energie bereitstellen und tatsächlich genügend thermische Energie im Haar produzieren. Das kann man dann aber nicht mehr als schmerzfrei bezeichnen, weil es auch hier in der Haut „stichelt“ - nicht so stark wie beim Stempeln (Einzelimpulse), aber deutlich spürbar. 

Unser Fazit

Wenn du eine nachhaltige Haarentfernung machen möchtest, dann solltest du bzw deine KundInnen das Pieksen in Kauf nehmen. „Schmerzfreie“ Systeme bringen nach unseren Erfahrungen kein gutes, nachhaltiges Ergebnis, sondern nur das ominöse „dauerhaft“. In unser Institut Victrastudio kommen viele unzufriedene KundInnen aus anderen Instituten, die schon bis zu 25 dauerhafte Haarentfernungs - Sessions hinter sich haben und sich wundern, warum sie nach ihren so wunderbar schmerzlosen Behandlungen noch immer Haare haben. Diese KundInnen sind dann oft erstaunt, wenn sie bei unserer Behandlung das Pieksen spüren, und begreifen schnell, dass es ein Qualitätskriterium für eine gute Laserhaarentfernung ist. Wir raten dir also: Finger weg von schmerzfrei, mach einmal was Ordentliches, dann sparst du dir nicht nur Nerven, sondern auch Zeit und Geld! Deine KundInnen werden es dir danken wenn du Qualität bieten kannst und werden den Piekser dann gerne in Kauf nehmen! Wir bekommen so viele Anfragen von Studios, die schon seit Jahren falsch behandeln- ihre erst so tolle Wundermaschine macht die KundInnen leider immer nur für kurze Zeit haarfrei. Viele Studios sind verzweifelt weil bei so vielen unzufriedenen Kunden wieder alle Haare nachwachsen. Die Lösung: Besorg dir ein ordentliches und wissenschaftlich fundiertes Gerät / Technologie wie z.B. unseren Spark Pro Laser. Er kombiniert geschickt eine starke Diode für dunkle Haare mit IPL für hellere Haare. Eine medizinische Schulung ist selbstverständlich dabei! Gerne kannst du die Geräte bei uns kostenlos testen- trag dich dafür einfach in unser Kontaktformular ein. Wir freuen uns auf dich!  

Über victrabeauty®

In unserem medizinischen Institut Victra® sind wir auf medizinische und apparative Kosmetik spezialisiert. Wir verkaufen Medical Beauty Geräte und bieten hochwertige Schulungen im Bereich der medizinischen Kosmetik an. In unserem Kosmetikinstitut Victrastudio® testen wir alle Geräte und arbeiten selbst damit. Verena ist Meisterkosmetikerin, ausgebildete Lehrerin und Schulungsleiterin und hat großen Spaß dabei, Wissen weiterzugeben.

Verena I Victrabeauty

Geräte kostenlos testen und mehr Infos einholen

>