Februar 8, 2022

Haarentfernungsmethoden

von Verena I Victrabeauty

Welche Haarentfernungsmethoden gibt es?

Die Haarentfernung spielt in unserer Kultur eine wichtige Rolle. Viele Menschen wünschen sich einen gesunden Haarwuchs am Kopf, aber möglichst wenige Haare am restlichen Körper. Der haarfreie Körper wird seit längerem und immer mehr zum Schönheitsideal bei Frauen, im steigenden Maße ist das aber auch bei Männern zu beobachten. Dabei spielt nicht nur ein zeitgeistiger Hedonismus oder der Perfektionswahn eine Rolle. Ein fellartiger Haarwuchs an unüblichen Stellen (Hypertrichose) kann einen großen Leidensdruck für Betroffene darstellen. Als Lösung gibt es heutzutage eine Vielzahl an Methoden, um störenden Haarwuchs zu beseitigen - temporär, dauerhaft oder permanent. In diesem Artikel klären wir dich über die unterschiedlichen Methoden auf und zum Schluss haben wir für dich eine Pro-Contra Liste vorbereitet, wo du alle gängigen Methoden schnell im Überblick hast.


Temporäre

Haarentfernung

Wenn man die Haare nur kurzzeitig zum Verschwinden bringen möchte, dann ist die „temporäre Haarentfernung“ wohl die richtige Entscheidung. Man unterscheidet zwischen Epilationen und Depilationen. Epilieren oder „Ausreißen“ der Haare geht auf unterschiedliche Art und Weise. Gängige Methoden für die Epilation sind das Wachsen (Waxing), das Sugaring, das händische Auszupfen oder Epilieren. Um die Haut aber längerfristig glatt und unbehaart zu halten, muss man die Prozedur oft wiederholen, da das Ergebnis nur ein bis drei Wochen vorhält. Häufige Nebenwirkungen sind Hautirritationen, eingewachsene Haare und Entzündungen, außerdem sind alle Methoden schmerzhaft. Weniger unangenehm, aber wegen der oftmaligen Wiederholung auf Dauer lästig sind die Depilationen, dazu gehört die mechanische Depilation (Rasieren) und die chemische Depilation (Haarentfernungscremes).

Dauerhafte / permanente

Haarentfernung

Möchte man hingegen Haare für längere Zeit verlieren, dann sollte man eine Dauerhafte bzw. Permanente Haarentfernung in Betracht ziehen. Zur permanenten Haarentfernung dürfen sich Methoden zählen, welche die Haarwurzel entweder elektrisch (Nadelepilation) oder durch Licht (Photothermolyse) zerstören. Wie lange das Ergebnis anhält, richtet sich nach Art und Qualität der Behandlung bzw. ob die Haarwurzel ganz zerstört („permanent“) oder nur beschädigt wurde („dauerhaft“). 

Methoden der permanenten Haarentfernung

Lichtepilationen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Haare mit Licht zu entfernen. Dabei unterscheidet man Laser- und Blitzlampen- Systeme. Ein Laser sendet ein „monochromatisches Licht“, also nur eine Lichtfarbe mit einer Wellenlänge aus, während die Blitzlampe (IPL) ein polychromatisches, also viele Lichtfarben aussendet. Daraus ergeben sich verschiedene Eindringtiefen und Wirkungen im Gewebe. Hier werden die beliebtesten Laserysteme beschrieben. Das Prinzip der Lichtepilationen ist ganz einfach: ein intensiver Lichtimpuls wird in das Gewebe geschickt und kann vom Melanin (dunkler Farbstoff im Haar) aufgenommen und in Hitze umgewandelt werden. Dadurch wird der Haarfollikel zerstört.

Elektrische Epilationen

Während Lichtsysteme mit der Umwandlung von Licht in Wärme arbeiten, machen sich Nadelepilationen den Strom zunutze. Der Vorteil der elektrischen Epilation ist, dass diese Form der Haarentfernung auch bei ganz hellen Haaren funktioniert. Die Methode ist jedoch sehr zeitintensiv, da jeder Follikel einzeln behandelt werden muss!

Enzymblockade

Besonders bei Hirsutismus oder Hypertrichose („männliches“ Haarwachstum bei Frauen und Haarpelze an unüblichen Stellen) wird in Kombination mit anderen Methoden eine Enzymblockade (zb. Eflornithin) eingesetzt. Der Wirkstoff hemmt jenes Enzym, welches für die Zellteilung im Haarfollikel verantwortlich ist. Das bewirkt eine Verlangsamung des Haarwachstums.

Unser Fazit

Je nachdem, wie lange man haarfrei sein möchte, muss man sich für die richtige Methode entscheiden. Es macht Sinn, sich als Fachinstitut auf die permanente Haarentfernung mit Laser und IPL zu spezialisieren. Der Profi Laser Spark Pro ist eine exzellente Wahl dafür. Wir haben hier noch eine Pro-Contra Liste für dich vorbereitet, wo du alle gängigen Methoden im Überblick hast. Lies dir noch unseren Leitfaden mit den wichtigsten Kriterien für eine gute Haarentfernung durch. Melde dich gerne bei uns wenn du unsere Geräte zur Haarentfernung kennenlernen möchtest oder noch weitere Fragen hast! 

Pro & Contra Haarentfernungsmethoden

WAXING

Pro

  • Schnell, günstig, überall verfügbar (viele Anbieter).
  • für alle Haut- und Haartypen, nicht ratsam bei sehr sensibler Haut.

Contra

  • Schmerzhaft!, muss ständig wiederholt werden, hält nur für kurze Zeit.
  • Haare müssen eine gewisse Länge haben, um sie entfernen zu können.
  • Risiko, nach der Behandlung eingewachsene Haare zu bekommen, da Haare gewaltsam gegen die Wuchsrichtung ausgerissen werden. Oft ändern Haare dann ihre Wuchsrichtung und wachsen in das Gewebe ein statt durch den Haarkanal.
  • Nicht geeignet für starke Terminalhaare (zb. Männerbart).

SUGARING

Pro

  • Schnell, günstig, überall verfügbar (viele Anbieter).
  • für alle Haut- und Haartypen, (außer sehr sensible Haut). Sanfter als Waxing, da das Haar in Wuchsrichtung ausgerissen wird, daher weniger Risiko von eingewachsenen Haaren.

Contra

  • Schmerzhaft!, muss ständig wiederholt werden, hält nur für kurze Zeit.
  • Haare müssen eine gewisse Länge haben, um sie entfernen zu können. 
  • Nicht geeignet für starke Terminalhaare (zb. Männerbart). 

EPILIEREN

Pro

  • Kann man gut selber machen.   
  • Hält bis zu 4 Wochen.
  • Haare wachsen bei vielen Behandlungen oft weniger stark nach.
  • Für alle Haut- und Haartypen (außer sehr sensible Haut).

Contra

  • Schmerzhaft, nicht geeignet für sensible Haut und starke Terminalhaare (zb. Männerbart). 
  • Viele Irritationen und Hautreizungen durch gewaltsames Ausreißen vieler Haare auf einmal.
  • Haare brauchen eine gewisse Länge, um sie zu erwischen.

RASIEREN

Pro

  • Schnell, einfach & schmerzlos, kostengünstig.
  • Kann jeder selber machen, ür Für alle Haut- und Haartypen.

Contra

  • Nur von kurzer Dauer, Haare wachsen schnell wieder nach. 
  • Stoppeln, Rasurbrand, Hautirritationen, Entzündungen, eingewachsene Haare, Schnittwunden

ZUPFEN

Pro

  • Kann jeder selber machen. 
  • Einzelne Haare gut behandelbar.
  •  Für alle Haut- und Haartypen.
  • Wenig Irritationen.

Contra

  • Je nach Empfindlichkeit schmerzhaft.
  • eher nur für kleine Bereiche. 
  • zeitaufwendig.

CHEMISCHE DEPILATION

Pro

  • Schnell, einfach & schmerzlos, kostengünstig.
  • Haare weniger stoppelig als nach einer Rasur.
  • Für alle Haut- und Haartypen (außer sehr sensibler Haut) geeignet.

Contra

  • Nur von kurzer Dauer. 
  • Hautirritation, allergische Kontaktekzeme.
  • Unangenehmer Geruch!
  • Sehr kräftige Terminalhaare (zb Männerbart) nicht geeignet.

LASERBEHANDLUNGEN

Pro

  • Schnell, es können große Flächen in kurzer Zeit behandelt werden.
  • Wirkung hält lange an: Lichtimpuls kann die Haarwurzel zerstören, schonend für die Haut.
  • Auch bei dunklen Hauttypen und gebräunter Haut möglich.
  • Besseres Hautbild: Weniger Irritationen, weiche Haut, keine Stoppeln.
  • Haare brauchen keine bestimmte Länge bei der Behandlung (können rasiert, aber nicht epiliert werden).

Contra

  • Je nach Methode und Empfindlichkeit auch schmerzhaft.
  • Bei hellen Haaren weniger effektiv.
  • Verbrennungen möglich, Hautirritationen (zb.: Erytheme) Hypo/ Hyperpigmentierungen.
  • Nicht während der Schwangerschaft einsetzbar.
  • Gute Geräte hochpreisig, dafür sind die Erhaltung und die laufenden Kosten viel günstiger.

IPL BEHANDLUNGEN

Pro

  • Schnell, es können große Flächen in kurzer Zeit behandelt werden.
  • Bessere Wirkung bei hellen Haaren (gegenüber Lasern).
  • Viele Angebote am Markt, Günstiger in der Anschaffung.
  • Haare brauchen keine bestimmte Länge bei der Behandlung (können rasiert, aber nicht epiliert werden).
  • Wirkung hält lange an: Lichtimpuls kann die Haarwurzel zerstören.
  • Besseres Hautbild: Weniger Irritationen, weiche Haut, keine Stoppeln.

Contra

  • Je nach Methode schmerzhaft.
  • Hautirritationen (zb.: Erytheme) Hypo/ Hyperpigmentierungen.
  • Nicht während der Schwangerschaft.
  • Größere Gefahr einer Verbrennung bei dunkler Haut. Sehr dunkle Hauttypen können nicht behandelt werden. Signifikante Energiereduzierung bei gebräunter Haut.
  • Anschaffung zwar billiger aber die Erhaltung viel teurer, weil die Blitzlichtlampen ständig getauscht werden müssen.

NADELEPILATIONEN

Pro

  • Wirkung hält lange an: Stromimpuls kann die Haarwurzel zerstören.
  • Besseres Hautbild: Weniger Irritationen, weiche Haut, keine Stoppeln.
  • Auch bei dunklen Hauttypen und gebräunter Haut möglich.
  • Farbunabhängig: Funktioniert bei hellen Haaren ebenso gut wie bei dunklen.

Contra

  • Je nach Methode und Empfindlichkeit auch schmerzhaft.
  • Haare brauchen eine bestimmte Länge bei der Behandlung.
  • Vernarbungen möglich
  • Sehr zeitaufwändig und anstrengend: Jeder Follikel wird einzeln behandelt.
  • Wenige Anbieter am Markt.

Über victrabeauty®

In unserem medizinischen Institut Victra® sind wir auf medizinische und apparative Kosmetik spezialisiert. Wir verkaufen Medical Beauty Geräte und bieten hochwertige Schulungen im Bereich der medizinischen Kosmetik an. In unserem Kosmetikinstitut Victrastudio® testen wir alle Geräte und arbeiten selbst damit. Verena ist Meisterkosmetikerin, ausgebildete Lehrerin und Schulungsleiterin und hat großen Spaß dabei, Wissen weiterzugeben.

Verena I Victrabeauty

Geräte kostenlos testen und mehr Infos einholen

>